Itzehoe 13.03.2014, von M. Stüben

Gedenkgottesdienst in Itzehoe

In einem Gottesdienst in der überfüllten St. Laurentii-Kirche gedenkt Itzehoe der vier Opfer der Explosion vom Montag. Propst und Bürgermeister danken den Helfern - und allen Unterstützern nach der Katastrophe.

Anlässlich der Explosion bei der 4 Menschen starben, sowie 15 zum Teil schwer verletzt wurden, wurde am 13.03.2013 in der Laurentii Kirche in Itzehoe ein Gedenkgottesdienst abgehalten. Zu diesem Gottesdienst hatten sich über 500 Personen in der Kirche eingefunden um den Opfern zu gedenken. Neben Anwohnern und Mitmenschen aus Itzehoe, waren auch viele beteiligte  Helfer in die Kirche gekommen um die vergangen Tage verarbeiten zu können.

Auf Bitten der Notfallseelsorger war unser Kamerad, der Zugtruppführer Edgar Konetzny nach Itzehoe gefahren um nicht nur an der Veranstaltung teilzunehmen, sondern auch um ein Paar Worte zu sprechen. Während die Fürbitten gehalten wurden, zündeten die Gäste unzählige Kerzen in der Kirche an. Die Besucher lagen sich zum Teil stumm in den Armen und als dann zum Abschluss des Gottesdienstes das Lied “You Raise Me Up” gespielt wurde, ließen viele ihren Tränen freien Lauf.

 

Unser Mitgefühl gilt allen Beteiligten und Angehörigen dieses schlimmen Unglücks. Wir wünschen Ihnen in der kommenden Zeit viel Kraft und alles erdenklich Gute.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: