Elmshorn, 17.03.2021

Neuer Hebekissensatz für die Bergungsgruppe

Im Rahmen einer regulären Ersatzbeschaffung wurde unsere Bergungsgruppe mit einem neuen und leistungsstärkeren Satz Hebekissen ausgestattet. Der neue Satz umfasst eine komplett neue Ausstattung, aus je einem Paar Hebekissen, Druckminderer, Steuerorgan, Füllschläuchen und weiterem Zubehör. 

Die neuen Hebekissen haben ein Hubmoment von 370 kN (entspricht einer maximalen Hubmasse von 37 Tonnen), bzw. 660 kN (Hubmasse 66 t). Die Hebekissen heben eine Last um max. 340 mm bzw. 420 mm an, bei voller Belastung entsprechen weniger. Durch Verbau mit Rüstholz lässt sich die Last so Stück für Stück anheben, um z. B. Menschen zu retten. Neben der Steigerung der Leistungsfähigkeit ist die größte Neuerung, dass die Kissen mit einem Absperrhahn ausgestattet sind. Der Absperrhahn ermöglichtes, dass gefüllten Kissen ohne Druckverlust vom System getrennt werden können, um so parallel mit allen vier Kissen zu arbeiten. Die neuen Hebekissen eröffnet uns und unseren Anforderern weitere Einsatzoptionen.

Unsere Einsatzkräfte der Bergungsgruppe wurde in die neuen Gerätschaften im Rahmen eines Onlinedienstes eingewiesen und die Ausstattung wurde auf dem GKW I verlastet. Unsere Einsatzkräfte der Bergungsgruppe freuen sich schon darauf, wenn dies das Infektionsgeschehen zulässt, die neuen Gerätschaften im Rahmen eines Präsenzdienstes in Echt auszuprobieren.

 

 

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: