Hetlingen 01.09.2012, von M. Köpke

Ölübung "Tiedeelbe 2012"

OV Elmshorn Unterstützt ABC-Dienst beim Betreiben einer Dekon-P-Stelle.

Das Havariekommando und der Landesbetrieb für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz des Landes Schleswig-Holstein (LKN-SH) führten an einem Wochenende Anfang September eine groß angelegte Übung zur Ölschadensbekämpfung durch. Hierbei handelte es sich um die bisher größte Übung dieser Art auf der Elbe. Der Übungsraum erstreckte sich zwischen Glückstadt und Wedel.
Das Szenario der Übung ging davon aus, dass auf der Elbe bei Stadersand ein großes Containerschiff mit einem kleineren Frachter kollidiert war. Unfähig zu manövrieren und mit einem Leck im Kraftstofftank lag das Containerschiff auf Grund. Tidestrom und Wind verteilten das Öl zwischen Glückstadt und Wedel an den Elbstrand, ölverschmierte Vögel wurden gefunden. Insgesamt wurden ca. 500 Helfer des THW, der Feuerwehr und der Rettungsdienste eingesetzt.
Die Kameraden des OV Elmshorn unterstützten den ABC-Dienst des Kreises Pinnebergs bei der Dekon-P-Stelle an der Hetlinger Schanze.



OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: